Kleid aus der Epoche der Staatstrauer

Das Kleid wurde nach den Schnittmuster aus den 60er Jahren des 19. Jh. erstellt. Das Kostüm besteht aus Rock und Miederoberteil mit einem langen Schößchen. Das Mieder wurde dem Kontusz, einer altpolnischen Männerbekleidung, nachgebildet. Es hat Doppelärmel, schmale Hosen und offene Vorderseite, die ähnlich wie bei dem Kontusz zusammengelegt oder über die Schultern geworfen sein kann. Das Kleid ist auf Wollstoff gefertigt. Die Innenseite der Innenärmel sowie das Revers des Mieders wurden aus Seidenstoff genäht. Der Rock ist mit einer Krinoline ausgestattet.

Als zusätzliche Verzierung dient ein Gürtel mit Schellen (klingende Metallplättchen), der einem Trachtengürtel von Krakauer Tracht nachgebildet wurde. Die Schellen sin mit Kordel aus Seide befestigt. Der Krakauer Gürtel war ein populäres Zubehör der Frauenbekleidung in Polen und wurde als patriotisches Merkmal betrachtet.