Uniform von dem Rektor der Königlichen Universität Warschau um 1823

Die Uniform wurde auf Basis der Beschreibung aus der Veröffentlichung „Królewski Uniwersytet Warszawski” (deut. „Königliche Universität Warschau“) (1816-1831) T.1 von Józef Bieliński und der Radierung „Rocznik Instytutów Edukacyjnych i Religijnych w Królestwie Polskim” (deut. „Jahrbuch der Bildungs- und Religionsinstitute des Königreichs Polen“) aus dem Jahre 1824.

Es ist die Uniform der A-Klasse.

Das Schnittmuster ist typisch für einen Uniformfrack – gerade geschnitten mit eingenähten Ärmeln.

Die Uniformjacke (Frack) wurde aus Wolltuch gefertigt, mit Leinen gefüttert und mit einer Reliefstickerei verziert. Sie wird mit sieben versilberten Knöpfen mit Wappen der Universität verknüpft.

Die Vorderseite der Jacke wurde mit schräg, von den Schultern bis zur Taille, platzierten, gestickten Zweigen ausgestattet. Die Symmetrie der Musterung wird durch ein Paar mit dem Knopf verbundene Zweige eingehalten. Sie Stickereien an Taschen, Kragen und Manschetten wurden nach Mustern der originellen Fräcke aus Beginn des 19. Jh. nachgebildet. Sie stellen gewöhnliche Zweige und Palmenzweige aus Flitter dar. Der Saum der Jacke wurde mit einem zierenden Rand ausgestattet.

Als Kopfbedeckung dient ein hoher Zweispitzhut aus Filzstoff, der mit am Rand mit Federn besetzt sowie mit einer Tresse und weißer Seide verziert wurde.

Als Unterteil der Uniform wird eine Kniehose mit verknüpften Latz getragen und als Untergewand ein Hemd mit Krawatte.