Historisches Kleid aus dem 17. Jh. (um 1670)

Dieses historische Kleid (Barockkleid) besteht aus einem Oberteil und einem zweiteiligen Rock (Ober- und Unterrock). Das Oberteil ist zweischichtig. Die Innenseite wurde aus zwei Leinschichten gefertigt, die mit weichen Weidestäbchen verstärkt sind. So ist fast die ganze Oberfläche (ohne Schulter) mit Stäbchentunneln bedeckt.

Die Außenseite bildet ein Besatz aus Brokatstoff. Ärmel und der Oberrock sin in dem Oberteil eingearbeitet. Der Rock ist in tiefen Falten gelegt. Der Unterrock ist durch eine Spaltung vorne sichtbar. Der Halsausschnitt sowie die Ärmel sind mit einer bestickten Spitze dekoriert. Außerdem wird dieses historische Kleid am Rücken verschnürt.

Der Kleidentwurf wurde vor allem dank Bildforschungen erstellt. Aus dieser Zeitperiode sind eigentlich keine kompletten, historischen Damenkleidungen erhalten geblieben. Die Ausführung des Oberteils basiert auf einer Beschreibung der aus den 60er Jahren erhaltenen Oberteile. Der Zuschnitt bezieht sich auf ein verschnürtes Korsett einer Grabskulptur [2]