Historisches Herrenkostüm um 1870

Dieses Männerkostüm besteht aus Gehrock, Weste, Hose und Hemd.

Die lose Schnittform des Gehrocks enthält keinen Taillenausschnitt, ist somit typisch für die letzten Jahrzehnte des 19. Jahrhunderts und wird vorne einreihig geknöpft.

Der Gehrock selbst ist aus einem Wollstoff gefertigt und die Innenseite von seinem Revers wurde aus Seide genäht.

Die Weste hat unten eine leicht gespitzte Form und wird zweireihig geknöpft. Das gesamte Schnittmuster ist hoch geschlossen und für elegante Angelegenheiten, jedoch für keine Feierabende, bestimmt.

Dazu wurde die Weste aus Jacquard gefertigt und mit drei Taschen vorne ausgestattet.

Die Hosen sind eng anliegend. Ihre Taschen wurden in die Seitennähte eingearbeitet, was für die meisten eleganten Hosen zu Ende des 19. Jahrhunderts charakteristisch war. Der Hosenschlitz wird geknöpft. Hinter kann man die Hosen in dem Taillenbereich regulieren. Außerdem sind die Hosen mit elastischen Hosenträgern ausgestattet, die man mit den speziell eingearbeiteten Knöpfen verbinden soll. Dazu wurden die Hosen aus Wollstoff gefertigt

Das Schnittmuster von dem Männerhemd kommt aus der zweiten Hälfte des 19. Jh. Das Hemd selbst wurde mit einem Stehkragen ausgestattet, zu dem ein separater Kragen mit speziellen Knöpfen zugeknöpft wird. Die Manschetten werden auch zugeknöpft. Vorne wurde das Hemd mit einer Hemdbrust mit Knöpfen ausgestattet. Steife Hemdbrust wird mit Hosen verbunden. Das Schnittmuster von dem Hemd ist weit und das Hemd selbst wurde aus Baumwolle gefertigt.

Dazu ist eine Krawatte aus Seide passend.