Alltagskleidung der 90er Jahre des 19. Jh.

alltagskleidung-90er-jahre-des-19-jh-1-of-5Der Matrosenanzug für den Knaben wurde aus einem dunkelblauen Wollstoff gefertigt. Der Kittel hat einen charakteristischen für diese Zeitepoche breiten und eckigen Rückenkragen, der mit drei Reihen von dunkelblauen Bändern besetzt ist. Der Kittel ist zusätzlich mit einer Schleife verziert. Die Applikation aus Bändern ist auch auf Manschetten zu sehen. Tellermütze mit einer Schleife sowie weißes Hemd mit einer Krawatte sind integrale Teile der Jungen-Outfits damaliger Zeit. Bis vor kurzem war Matrosenanzug die populärste offizielle bzw. festliche Kleidung für den Jungen. Die erste Matrosenhose erscheint in der Kinderkleidung noch vor der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts. Die Farbe war fast immer blau gefolgt von weiß.

alltagskleidung-90er-jahre-des-19-jh-5-of-5Die Kleidung für Neugeborenen ist nach dem Modell aus der Modezeitschrift La Mode Illustree aus dem Jahre 1898 gefertigt. Es ist ein Kleid mit Spitze, das mit einem Gürtel umgebunden ist. Die bauschigen Ärmel mit engen Manschetten spiegeln damalige Frauenmode wieder. Die Mütze ist mit Spitze und Rüsche verziert. Babys im 19. Jahrhundert, egal ob Jungen oder Mädchen, trugen lange Kleider mit Schürze.

alltagskleidung-90er-jahre-des-19-jh-4-of-5Präsentiertes Männeroutfit war die typische informelle Kleidung für den Mann am Ende des 19. Jahrhunderts. Gefertigt aus einem karierten Stoff konnte es sowohl als Tageskleidung, als auch als Spazierkleidung dienen. Es besteht aus einem Sakko, einer Weste und einer Hose – alles genäht aus demselben Stoff. Der Sakko ist einreihig geschnitten und hat einen abgerundeten Saumabschluss. Die Weste wird durch zwei Knopfreihen geschlossen und hat keinen Kragen. Das Hemd wurde aus Baumwollleinenstoff genäht und besitzt Kragen- und Manschettenknöpfe. Ein Stock und Hut vervollkommnen das Männeroutfit.

alltagskleidung-90er-jahre-des-19-jh-2-of-5Mieder, Rock und Hut setzen sich für die Damenkleidung zusammen. Gefertigt wurde es nach den Modellen aus den letzten Jahren des 19. Jahrhunderts. Der Rock ist gerade geschnitten und kelchförmig. Die Falten im hinteren Teil des Rockes halten ihre Form dank den eingenähten Bändern. Das Mieder hat schmale, mittelmäßig bauschige Ärmel. Das Mieder hat auch vorne einen gefalteten Einsatz, der das Hemd imitieren soll. Stehkragen des Mieders ist mit einer großen Schleife verziert – es war ein sehr populäres Motiv in dieser Zeitepoche. Das Kleid wurde aus Seidentaft mit Zusatz von Samt genäht.

alltagskleidung-90er-jahre-des-19-jh-3-of-5