Alltagskleid aus 40er Jahren des 19. Jh.

In den 40er Jahren des 19. Jahrhunderts war die Alltagskleidung der Frauen eher Schlicht und einfarbig. Schmale und leicht fallende Ärmel, schlanke und betonte Taille sowie ein weiter Rock waren typische Merkmale für Frauenkleider in dieser Epoche. Präsentiertes Kleid wurde aus einem dunkelblauen Seidenstoff gefertigt. Der Vorderteil des Mieders wurde gefaltet, was damals eine populäre Verzierung war. Der Rock stützt sich auf einer Krinoline und einem Leinen-Unterrock.

Die bauschigen Ärmel sind im Ellenbogen-Bereich geschnürt. Der Halsausschnitt aus Spitze wird unter dem Mieder getragen. Als stilvolle Ergänzung zum Kleid dient hier eine violette Pelerine, die aus Wolle gefertigt und mit Seidenstoff unterfuttert wurde.

Das Kostüm wird auf den Fotos durch Joanna Panicz in Katarzyna Bajda Rusztowicz „Modlitwa” (deut. „Gebet”) Veranstaltung getragen.